Das Team von grenzgänger | hamburg


 

Anna Lammers leitet das Projekt grenzgänger | forschung & training in Hamburg. Sie studierte Romanische Philologie (Spanisch, Italienisch) und Pädagogik mit Schwerpunkt Migration und Integration an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU). Ihre Interessenschwerpunkte sind Migration sowie kollektive und transkulturelle Erinnerung in zeitgenössischer Literatur. Aktuell beschäftigt sie sich in ihrem Promotionsprojekt mit der Aufarbeitung von Bürgerkrieg und Franco-Diktatur in der spanischen Gegenwartsliteratur. Das Team von grenzgänger Hamburg unterstützt sie durch ihre Kenntnisse im Bereich interkultureller und transnationaler Projektentwicklung und –koordination sowie ihren Lehrererfahrungen im In- und Ausland. Anna ist für die Projektkoordination und Organisation von grenzgänger | forschung & training in Hamburg verantwortlich.

Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!



Mirijam Beutke
ist Absolventin des interdisziplinären Masters Migration Studies der University of Sussex, Brighton GB. Sie verstärkt grenzgänger durch ihre Fachkenntnisse
insbesondere zur deutschen und europäischen Migrationspolitik sowie zu gesellschaftlichen Fragestellungen wie Integration und Rassismus. Hierzu arbeitete sie schon in 
verschiedenen Stiftungen und Organisationen in Großbritannien und Deutschland. Des Weiteren schreibt Mirijam für Migrations-Fachjournale und -Blogs und engagiert sich in der Flüchtlingshilfe. 
Mirijam leitet stellvertretend das Projekt grenzgänger in Hamburg.

 

KontaktDiese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 


 

Lea Lammers ist Absolventin der Studiengänge Philosophie und Spanisch an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, derzeit studiert sie an der Universität Hamburg
den interdisziplinären Masterstudiengang Lateinamerika-Studien. Sie bereichert grenzgänger aufgrund ihrer interkulturellen Kompetenzen, die sie in zahlreichen
Auslandsaufenthalten sowie in der gegenwärtigen Zusammenarbeit mit MigrantInnen vor Ort erwarb. Ihr Interesse im Bereich der Forschung liegt in der Auseinandersetzung
mit dem Einfluss von Sprache auf divergierende Identitätszugehörigkeiten, sowohl im individuellen als auch im kollektiven Bereich.
Lea ist stellvertretend für die Projektkoordination und Organisation von grenzgänger | forschung & training in Hamburg verantwortlich.

Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 


 

Christina Habermann bearbeitet die konzeptionelle Ausrichtung des neuen grenzgänger Angebotes "Migration und Entwicklung" im Rahmen des von der KED und der BINGO-Umweltlotterie geförderten Projekt in Hamburg. Ende April 2016 werden unter diesem Themenfeld eine Hafenrundfahrt und ein Stadtrundgang neu entstehen.

Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


 

Cindy Hesse ist Absolventin des internationalen Masters "European Studies" der Universität Hamburg mit dem Schwerpunkt Migrations- und Flüchtlingsforschung. Ihr besonderes Interesse gilt der (ir)regulären Migration, „Menschen ohne Papiere“ und der Selbstorganisation von Flüchtlingen und Migrant*innen. Sie unterstützt grenzgänger mit ihrem Fachwissen sowie interkulturellen Kompetenzen, die sie während ihres Studiums in Deutschland, Frankreich und den USA erworben hat.

KontaktDiese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


 

Sebastian Meyer ist Absolvent der Middlesex University London (Theologie) und der Humboldt Universität zu Berlin (Business Administration). Er bringt seine Erfahrungen als Unternehmensgründer, in der Projektarbeit, Organisationsentwicklung und Management in das Team ein. Sebastian ist der Ansprechpartner für Finanzen, Buchhaltung und Controlling und begeistert sich für die Themen Zuwanderung und Integration durch persönliche Erfahrungen mit Migration. 

Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


 

Lucia Rademacher gibt als Teil von grenzgänger-Hamburg Stadtrundgänge und wirkte an Schulprojekten und der Entwicklung eines neuen Rundgangs mit. Zur Zeit studiert sie Mehrsprachigkeit und Bildung an der Universität Hamburg.

Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


 

Henriette Reichwald ist Absolventin des internationalen Masters Europastudien der Universität Hamburg und studiert mittlerweile berufsbegleitend Psychologie.  Ihr Themenschwerpunkt liegt in den Auswirkungen von Migration auf die Gesellschaft. Hier hat sie zu Diversität, Rassimus und Extremismus gearbeitet. Auf integrationspolitischer Ebene hat sie sich speziell mit der Rolle des Islams in Hamburg auseinandergesetzt und verstärkt das grenzgänger-Team im Bereich Migration und Aufenthalt. Zudem ist Henriette für die Koordination der Angebote in Hamburg zuständig.

Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


  

Katharina Schackert studierte interreligiösen Dialog an der Akademie der Weltreligionen in Hamburg. Ihre Forschungsinteressen und Expertisen liegen im Bereich der muslimischen Wohlfahrtspflege sowie der Arbeit mit Geflüchteten in Hamburger Moscheegemeinden. Sie verstärkt grenzgänger | forschung & training besonders mit ihren Kenntnissen zu migrantischen Communities und Migranten(selbst)organisationen in Hamburg.

Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 


Jasmin Wald ist Bachelorabsolventin der Soziologie und Religionswissenschaften. Während ihres Studiums bildeten Themen der Migration, Nationalstaatlichkeit, Identität und Rassismus ihren Schwerpunkt. Neben antirassistischer Bildungsarbeit in Schulen engagiert sie sich ehrenamtlich in einer Erstaufnahme für Geflüchtete. Als grenzgängerin gibt sie Stadtrundgänge in der Hamburger Innenstadt und kommt gerne mit den Teilnehmer_innen in Austausch.

Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


 

Britta Wiebe ist Absolventin des interdisziplinären Masterstudiengangs Lateinamerika-Studien der Universität Hamburg. In ihrer Masterarbeit beschäftigte sie sich mit der mexikanischen Rückkehr-Migration. Längere Auslandsaufenthalte in Nord- und Zentralamerika weckten in ihr eine Leidenschaft für internationale Migrationsforschung, wobei ihre Interessenschwerpunkte im Bereich der Rückkehr-Migration, Menschen ohne Papiere und Kulturaustausch liegen. Sie unterstützt grenzgänger Hamburg durch ihre Fachkenntnisse insbesondere zur interkulturellen Kommunikation sowie zu gesellschaftlichen Fragestellungen in Bezug auf Integration und Chancen der Migration.

Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!